Der Verband kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken (VkwB) in der Arbeitsgemeinschaft der Archive und Bibliotheken in der evangelischen Kirche (AABevK) ist ein Zusammenschluss von etwa 100 kirchlich-wissenschaftlichen Bibliotheken der evangelischen Landeskirchen und anderer kirchlicher Einrichtungen in Deutschland (und der Schweiz) mit einem Buchbestand von insgesamt etwa 4 Millionen Bänden.

AKKH-Tagung 2024

Die nächste Tagung des Arbeitskreises der kirchlichen Hochschulbibliotheken findet am 27.-28.2.24 in Darmstadt statt. Sie steht unter dem Thema “Qualifiziertes Personal für kirchliche Bibliotheken“.

Details zum Programm sowie das Anmeldeformular finden sich im zugehörigen Infoblatt.

Die Teilnahme ist nicht auf AKKH-Mitglieder begrenzt.

Online-Fortbildungsangebot “Wie organisiere ich mich als OPL?”

Ein Fortbildungsangebot des VkwB wendet sich speziell ans OPLs und findet online an folgenden Terminen statt:

  • 17.11., 9:00-12:30 (Teil 1)
  • 20.11., 9:00-12:30 (Teil 2)

Details zu den Inhalten entnehmen Sie bitte dem Infoblatt. Die Kosten liegen bei 32 Euro pro Teilnehmer; es können maximal 16 Personen teilnehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte über die folgende Mailadresse an: pr.bibliothek@elk-wue.de

Ev. Kirchentag 2023

Gemeinsam mit dem Verband kirchlicher Archive (VkA) und Archion war der VkwB dieses Jahr vom 07.-11. Juni 2023 zum ersten Mal auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg vertreten.

Unser Stand wurde im Durchschnitt von ca. 60 interessierten Besucher*innen pro Tag aufgesucht, die sich über das gesamte Spektrum der Arbeit in Bibliotheken und Archiven informierten. Ein besonderes Highlight war das Bewertungsspiel der Archive „Was für ein Bewertungstyp sind Sie?“. Aber auch die ausliegenden bzw. überreichten Flyer und sonstigen Informationsmaterialien der Bibliotheken wurden gut angenommen.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisations- und die Standbetreuungsteams. Wir freuen uns auf den nächsten Kirchentag 2025 in Hannover.

BiblioCon 2023

Beim diesjährigen Bibliothekartag war der VkwB wieder mit einem Ausstellerstand vertreten.

Diesmal traten wir zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken (AKThB) auf, mit der wir uns auch die Standbetreuung teilten. Ein wesentlicher Anziehungsfaktor für den Stand, der über kirchliche Bibliotheken auch im Hinblick auf potenzielle Arbeitsstätten für Kolleginnen und Kollegen informierte, war zweifellos unsere Popcornmaschine. Im Verlauf der vier Tage fungierte unser Stand aber auch als Ort des kollegialen Austausches zwischen Mitarbeitenden aus verschiedensten kirchlichen Bibliotheken.

Wir hoffen, auch bei der BiblioCon 2024 wieder vertreten zu sein – ein herzliches Dankeschön nochmals an alle, die dieses Jahr bei der Realisierung mitwirkten!

13. Tagung des Arbeitskreises der Kirchlichen Hochschulbibliotheken – AKKH

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises der kirchlichen Hochschulbibliotheken (AKKH) findet vom 28. Februar bis zum 1. März 2023 in der Bibliothek der Katholischen Universität Eichstätt statt.

Thema der Tagung ist: „Alles wie vor Corona? User Experience in Bibliotheken“

Die Corona-Pandemie forderte von Bibliotheken Umstellungen des Betriebs, um Nutzerinnen und Nutzer trotz Schließungen weiterhin mit Informationen zu versorgen.

Dazu wurden einerseits digitale Angebote in vorher nicht vorstellbarer Weise ausgebaut, andererseits wurden alternative Wege erdacht, weiterhin analoge Medien auszuleihen. Dagegen konnten Bibliotheken über einen längeren Zeitraum nicht mehr wie gewohnt als Lern- und Arbeitsort fungieren. Mit der Rückkehr zu weitgehender Normalität machten viele Bibliotheken nun die Erfahrung, dass die Nutzerinnen und Nutzer nicht mehr wie gewohnt kommen und vor Ort arbeiten.

Wie kann es gelingen, das Angebot von Bibliotheken den Interessen und Erwartungen besser anzupassen? Wie können Sie mit Nutzerinnen und Nutzern in Kontakt treten, um ihre Erwartungen kennenzulernen und nicht nur das bestehende Angebot zu vermitteln? Es gibt vielfältige Möglichkeiten, Nutzungsstudien durchzuführen, um mehr über die Zielgruppen und Bibliotheksbesucher zu erfahren. Der Einsatz von Methoden der User Experience (UX) bietet Bibliotheken die Möglichkeit, die Bedürfnisse ihrer Nutzerinnen und Nutzer durch praxisorientierte Erhebungen ganz neu kennenzulernen und die eigenen Angebote (weiter) zu entwickeln.

Ziel des Workshops ist es, UX und ihre Methoden für den Einsatz in Bibliotheken kennenzulernen und durch praktisches Ausprobieren einen Einstieg in das Themenfeld zu erhalten. So können Sie die eigene Einrichtung aus der Perspektive von Nutzerinnen und Nutzern betrachten.

Referentinnen: Nicole Clasen und Alena Behrens, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

14. Blaubeurener Symposium „Handschriften und Alte Drucke“

16.–18. November 2022 Auditorium Maximum der Theologischen Fakultät Fulda

Veranstaltet von der Kommission Altbestände des dbv und der gemeinsamen Altbestandskommission der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken (AKThB) und des Verbandes kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken (VkwB).

„Das Symposium ist die zentrale Fortbildungsveranstaltung für Bibliothekar*innen und Mitarbeitende in Bibliotheken, die mit Handschriften, Alten Drucken, Nachlässen und historischen Sondermaterialien arbeiten. 2022 vereinigt es Vorträge von Expertinnen aus dem Bibliotheks-, Archiv- und Museumsbereich zu den Themenfeldern „Vernetzung“, „Erschließung von Altbeständen“, „Digitalisierung und Digital Humanities im Bereich der Altbestände“ und „Herausforderungen des Altbestands für die Zukunft“.

Anmeldung ab sofort möglich: https://www.bibliotheksverband.de/14-blaubeurener-symposium-handschriften-und-alte-drucke

AABevK Mitgliederversammlung in Drübeck

Vom 14.-16. Mai 2022 findet im Evangelischen Zentrum Kloster Drübeck die 14. Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Archive und Bibliotheken in der evangelischen Kirche statt.

Das Fortbildungsprogramm der Tagung steht unter dem Motto Kostenfaktor und Kernaufgabe –
Archive und Bibliotheken im kirchlichen Auftrag
.

In der Einladung heißt es dazu:
Kirchliche Archive und Bibliotheken leisten unverzichtbare Arbeit, und kirchliche Archive und Bibliotheken kosten Geld – Geld, das ihren Trägern immer weniger zur Verfügung steht. Vor diesem Hintergrund wollen wir uns mit dem kirchlichen Auftrag unserer Archive und Bibliotheken sowohl unter organisatorischen und funktionalen als auch unter theologischen und ethischen Aspekten auseinandersetzen.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm und das Anmeldeformular.

BETH Statement zum Krieg in der Ukraine

We, European theological librarians look on in dismay at was is happening in Ukraine. We hope that the Russian Government will soon come to realise that war, and this war in particular, has only losers. Our sympathy goes to the Ukrainian people and to our colleagues. We hope that they will be able to continue their work. After all, is not the core task of a librarian – to provide complete and impartial information – more necessary than ever? Let us therefore not forget our colleagues but encourage them to persevere.

Wir, die europäischen theologischen Bibliothekare, schauen mit Bestürzung auf das, was in der Ukraine geschieht. Wir hoffen, dass die russische Regierung bald begreift, dass es im Krieg, und insbesondere in diesem Krieg, nur Verlierer gibt. Unser Mitgefühl gilt dem ukrainischen Volk und unseren Kollegen. Wir hoffen, dass sie ihre Arbeit fortsetzen können. Denn ist nicht die Kernaufgabe eines Bibliothekars – die Bereitstellung vollständiger und unparteiischer Informationen – notwendiger denn je? Lassen Sie uns daher unsere Kollegen nicht vergessen, sondern sie ermutigen, weiterzumachen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

See also the statements of LIBER

and EBLIBA

http://www.eblida.org/libraries-for-ukraine.html

Nächstes AKKH-Treffen

Das nächste Treffen des Arbeitskreises kirchlicher Hochschulbibliotheken (AKKH) findet am 5./6. Mai 2022 in Fulda statt. Das Treffen soll als Präsenz-Veranstaltung durchgeführt werden.

Inhaltlich wird es um das Thema E-Books gehen. Da dieses Thema nicht nur für kirchliche Hochschulbibliotheken von Interesse ist, können gerne auch Kolleginnen und Kollegen anderer Bibliothekstypen an der Veranstaltung teilnehmen.

Programm und Anmeldeformular