Ausstellerstand Bibliothekartag:
Nach dem großen Erfolg in Leipzig soll mit dem nächsten vollständig in Präsenz stattfindenden Bibliothekartag ein Stand in der Fachausstellung vorbereitet werden, dieses Mal unter Beteiligung der AKThB.

AABevK-Tagung in Drübeck:
Die gemeinsame Tagung der evangelischen Archive und Bibliotheken in 2022 wird federführend vom VkwB vorbereitet, der Planungsgruppe gehören Anja Emmerich, Dr. Mareike Rake und Bettina Schmidt an.

Fortbildungslehrgang:
In Zusammenarbeit mit Frau Bergmann-Höhl (Kursorganisatorin) findet seit Herbst 2018 der Lehrgang für MitarbeiterInnen in kirchlichen Bibliotheken ohne fachliche Qualifikation statt. Die Dozent*innen rekrutieren sich größtenteils aus Mitgliedern der kirchlichen Bibliotheksverbände sowie des evangelischen Archivverbands. Über Spezialthemen referieren auch Personen aus anderen Bibliotheken oder Fachgebieten. Wir freuen uns als Dozentin für Formalerschließung nach RDA über das Engagement von Sarah Kees, Saarbrücken (2019-2020 Dozentin für RDA an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Bayern).  Der aktuelle Lehrgang endet mit dem Aufbaulehrgang im Oktober 2021.
Gemeinsam mit der AKThB ist der VkwB derzeit in strukturellen Überlegungen zur Fortführung des Fortbildungslehrgangs, es wird angestrebt, ihn über eine Hochschule zertifizieren zu lassen. Als erste Kooperationspartnerin wurde die Theologische Fakultät Fulda gewonnen. Der VkwB ist derzeit auf der Suche nach einer kooperierenden Hochschule in evangelischer Trägerschaft. Wenn das gelungen ist, müssen die Ausbildungsinhalte sowie ihre Überprüfbarkeit (Prüfungsarbeiten) gestaltet werden.
Gleichzeitig wird die Tagungsorganisatorin Frau Bergmann-Höhl mit Abschluss des Aufbaukurses im Oktober nicht mehr zu Verfügung stehen. Es ist also noch ein langer Weg zu beschreiten, so dass 2022 kein neuer Lehrgang beginnen kann. Ein Beginn in 2023 hängt stark davon ab, wie erfolgreich die Suche nach Kooperationspartnern ist.

Kirche im digitalen Wandel (EKD-Initiative):
Im Rahmen der digitalen Initiative der EKD ist die Arbeitsgemeinschaft der Archive und Bibliotheken in der evangelischen Kirche im Austausch mit dem Referenten der EKD, Herrn Sterzik.

Schließung der Bibliothek des Evang. Oberkirchenrats in Oldenburg:
Die Verbandsleitung war im Januar 2020 zu einem Gespräch mit dem Oberkirchenrat über die weiteren Schritte bei der Auflösung der Bibliothek eingeladen. Von der Entscheidung wurde prinzipiell nicht abgerückt, aber es wurde gemeinsam nach einer Lösung für die Erhaltung von besonderen Bestandsteilen gesucht.

IKLV:
Die Vereinbarung über den Innerkirchlichen Leihverkehr wird gemeinsam mit der AKThB überarbeitet und unter Einbindung des gültigen Urheberrechts und der Bestimmungen zum Kopienversand angepasst. Eine Umfrage im Juli 2021 hat das Ziel, verwertbare Zahlen zum Umfang des Innerkirchlichen Leihverkehrs zu bekommen, um weitere
Optionen auszuhandeln, entweder durch Aufnahme in den Gesamtvertrag Kopienversand oder sogar über einen
Pauschalvertrag mit der VG Wort.

E-Medien in kirchlichen Bibliotheken:
Im Auftrag des Verbandes haben Armin Stephan und Anja Emmerich im Mai 2021 die Arbeitshilfe zu E-Medien in kirchlichen Bibliotheken aktualisiert.

Gateway-Server-Projekt:
Derzeit ist noch unklar, wie sich das Gateway-Server-Projekt weiterentwickeln wird. Ziel sollte sein, für die kirchlichen Bibliotheken eine kooperative technische Infrastruktur aufzubauen, die einen erleichterten Zugriff auf lizenzierte elektronische Medien erlaubt.